Die grosse Sehnsucht

2. – 9. Februar 2020

zurück

Prof. Dr. Alfred Messerli

mehr

Prof. Dr. Alfred Messerli

Alfred Messerli wurde 1953 in Dietikon bei Zürich geboren. Er studierte Germanistik, Sozialgeschichte und Europäische Volksliteratur an den Universitäten Zürich und Bremen und promovierte 1992 mit einer Arbeit zur Zürcher Kinderfolklore. Er lehrte an den Universitäten Pavia und Genf und ist Mitherausgeber der historisch-kritischen Ausgabe der Schriften Ulrich Bräkers (5 Bde. München: C.H.-Beck-Verlag 1998-2010); er habilitierte sich an der Universität Zürich im Jahr 2000. Seine Habilitation «Lesen und Schreiben 1700 bis 1900. Untersuchung zur Durchsetzung der Literalität in der Schweiz» erschien 2002 im Max-Niemeyer-Verlag in Tübingen. Seit 2000 lehrt Alfred Messerli an der Universität Zürich am Institut für Sozialanthropologie und Empirische Kulturwissenschaft. 2005 war er Fellow am Collegium Budapest, 2007 hatte er die Fernand Braudel Senior Fellowship am European University Institute in Fiesole, Florenz, inne. Seine Forschungsschwerpunkte sind Erzählforschung, Selbstzeugnisse, Massenbilderforschung und Lesergeschichte.